Versandkostenfrei ab 11,50 € (D)

Schnelle Lieferung per Post/DHL/DPD

Warenkorb anzeigen Kasse

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Gedichte mit Geschichte

Gedichte mit Geschichte

Was wirklich geschah – was Dichter daraus machten

Walter Hansen

Viele Dichter haben historische und besonders sensationelle Begebenheiten in ihren Gedichten beschrieben, oft auch eigene Erlebnisse. Meist ging’s dabei um Liebe, wie bei Goethe, der in einem berühmten Blumengedicht davon erzählt, wie er die Liebe seines Lebens fand. In 26 Kapiteln erzählt der Autor jeweils erst die wahre Geschichte, dann stellt er ihr das Gedicht gegenüber.

Hardcover | 128 Seiten | 16.5 x 19.8 cm
ISBN 978-3-95540-365-2
1. Auflage

6,95 

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Wahrheit und Dichtung

Viele Dichter haben historische und besonders sensationelle Begebenheiten in ihren Gedichten beschrieben, oft auch eigene Erlebnisse, meist ging’s dabei um Liebe. In 26 Kapiteln wird jeweils erst die wahre Geschichte erzählt, dann das Gedicht gegenübergestellt. Drei Beispiele:

Der Tyrannenmord auf Sylt: Henning Pogwitsch, der Tyrann, hat tatsächlich gelebt, hat die Fischer auf der Insel ausgeplündert, gedemütigt, gehenkt. Detlev von Liliencron schrieb darüber seine Ballade »Pidder Lüng« und bot im Showdown das wohl bizarrste Mord-Szenario der deutschen Literatur.
Wie Johann Wolfgang von Goethe die Liebe seines Lebens fand, Christiane Vulpius, das beschrieb er verschlüsselt in einem berühmten Blumengedicht. – Unverblümt indes schilderte Goethe ihre Beziehung in zwei weniger bekannten Gedichten. Eines davon ist so intim, dass er es 27 Jahre lang unter Verschluss hielt.
Der Mord am Erzbischof von Köln war ein Polit-Thriller des Mittelalters, eine historische Mantel-und-Degen-Story. Die bedeutendste deutsche Dichterin, Annette von Droste-Hülshoff, hat dazu eine schaurig-schöne Ballade geschrieben.

Walter Hansen

Walter Hansen, Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität zu München, Redakteur in leitenden Positionen bei großen Tageszeitungen, danach freier Schriftsteller. Seine Tatsachenromane, Sachbücher, Biographien und Anthologien wurden in viele Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Für den Regionalia Verlag ist er Herausgeber von literarischen Klassikern, verständlich erklärt und kommentiert, so zum Beispiel »Die Edda« und »Das Nibelungenlied«. Zuletzt erschienen von ihm »Rätselspaß mit deutschen Dichtern« sowie eine Sammlung mittelalterlicher Weisheitssprüche mit dem Titel »Wo der Esel ist gekrönt, dort wird das ganze Land verhöhnt«.

Kraterleuchten